Frage 7: Wer liest meine Werbung auf dem Fahrzeug?

Erst mal ist diese Antwort ganz einfach: Jeder, der das Fahrzeug sieht! Wobei, was heisst «Lesen»? Ein Fahrzeug ist kein Buch – vielmehr ein rollendes Plakat. Und so muss es auch gestaltet sein. Also optisch attraktiv, grossflächig, plakativ eben – als echter «Hingucker».

Dabei gilt es zu beachten, dass ein Fahrzeug ja meistens in Bewegung ist – und oft wird es nur von der Ferne gesehen. Das heisst: Die Gestaltung darf nicht zu kleinteilig sein. Niemand schreibt sich eine Adresse von einem (fahrenden) Fahrzeug ab.

Und dann das Wichtigste: Beschränken Sie sich auf eine klare Botschaft – genau auf EINE! Nein, was Sie sonst noch so machen, gehört nicht dazu. Auch nicht an den einen Platz, der noch leer ist. Das nimmt eh niemand auf. Nehmen Sie sich diese Punkte zu Herzen, wird Ihr Fahrzeug zum günstigsten Werbeträger für Ihr KMU.

 

 


«KMU-Marketing klipp und klar» – unter diesem Motto stand das 19. Unternehmerforum. Die Besucher waren eingeladen, ihre drängendsten Fragen mitzubringen – und sie von den anwesenden Experten live beantworten zu lassen. Dabei kamen weit mehr Fragen zusammen, als am Unternehmerforum behandelt werden konnten. Die übrig gebliebenen Fragen beantwortet jetzt der Erfolgsbeschleuniger. Ungefähr im Wochentakt.

Bald gehts weiter. Im kommenden Post beantwortet der Erfolgsbeschleuniger die Frage: «Was bringt Facebook einem KMU?»

Nicht verpassen! Jetzt den Erfolgsbeschleuniger-Blog abonnieren!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *